E 461

Methylcellulose

Methylcellulose

Methylcellulose ist eine chemische Verbindung die von Cellulose abgeleitet ist. Es ist ein hydrophiles weißes Pulver und löst sich in kaltem (aber nicht in heißem) Wasser auf und bildet dabei eine zähflüssige Lösung oder ein Gel.

Verwendung

Im Lebensmittelbereich sind Methylcellulosen als Gelier- und Verdickungs- und Überzugsmittel, sowie als Emulgator und Stabilisator häufig Bestandteil von Speiseeis, Backwaren, Kuchencremes, Mayonnaise, Instantprodukten und Tiefkühlkost.

Gesundheitsaspekte

Methylcellulose gilt als unbedenklich.

Kostenloses Ernährungstagebuch Abnehmen Diät